Subaru Forester Sondermodelle

Zum zehnten Geburtstag des Forester hat Subaru zwei Sondermodelle aufgelegt. Foto: 4x4news/auto-reporter/subaru

Subaru: Zum Forester-Geburtstag Sondermodelle

Zum 10. Geburtstag des Forester und zum Beginn des Frühlings erfreut Subaru seine Kunden mit gleich sieben Sondermodellen. Die Baureihen Forester, Legacy und Outback tragen den Beinamen „Celebration“. Komplettiert wird die Palette der Sondermodelle durch den Forester „Plus“, zwei Impreza „RS“ und den Impreza WRX STI „Limited“. Allen gemeinsam ist ein Kundenvorteil, der bis zu 2800 Euro betragen kann.

Subaru Forester 2.0X Celebration basiert auf dem Forester 2.0X Comfort mit Winterpaket. Zusätzlich zur Serienausstattung des Basismodells verfügt der Celebration über Xenon-Scheinwerfer mit Hochdruck-Reinigungsanlage, schwarze Leder-Innenausstattung, Metallic-/Perleffektlackierung, Chromblende am Lufteinlass und eine Stoßfängerschutzleiste aus Edelstahl. Bei einem Preis von 29 410 Euro für die handgeschaltete und 30 740 Euro für die Automatikversion ergibt sich für den Kunden ein Preisvorteil von 2800 Euro. Den Antrieb übernimmt ein 2.0-Liter-Boxermotor, der 116 kW (158 PS) leistet

Das zweite Sondermodell basiert auf dem Forester 2.0X Active mit Winterpaket. Zusätzlich zur Ausstattung des Basismodells verfügt der Forester 2.0X Plus über 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, einen in Wagenfarbe lackierten Dachspoiler, Laderaum mit Kunststoffauskleidung und Metallic-/Perleffektlackierung. Insgesamt enthält der Forester 2.0X Plus eine Zusatzausstattung im Wert von 1090 Euro. Bei einem Preis von 26 860 Euro für die handgeschaltete und 28 190 Euro für die Automatikversion ergibt sich für den Kunden ein Preisvorteil von 690 Euro. (autodino/autoreporter)(ar/os)

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze deinen eigenen Vornamen und keinen Firmennamen oder Keyword-Spam.