Nissan Qashqai

Foto: 4x4news/Nissan

Nissan Quashqai mit CVT-Getriebe

Nissan stattet den Quashqai ab sofort auf Wunsch in Verbindung mit dem 2,0-Liter-Benziner auch mit einem stufenlosen CVT-Getriebe aus. Der Aufpreis beträgt 1300 Euro. Das stufenlose Schalten im Allradler oder in der frontgetriebenen Variante soll die CO2-Emissionen des 103 kW/140 PS starken Triebwerks von 199 auf 192 g/km verringern – eine Verbesserung um 3,6 Prozent. Der Verbrauch sinkt von 8,2 auf 8,0 Liter/100 km.

Bei einem stufenlosen CVT-Getriebe (Continous Variable Transmission) übernehmen im Gegensatz zu den hydraulisch gesteuerten Planetenradsätzen einer konventionellen Wandlerautomatik zwei axial verschiebbare Kegelscheiben-Paare und ein im Keilspalt der beiden Paare laufendes Schubgliederband aus Stahl die Kraftübertragung. Durch die Veränderung des (seitlichen) Abstands zwischen den Kegelscheiben-Sätzen ist eine theoretisch unendliche Zahl verschiedener Übersetzungen möglich. Folge: Der Motor läuft immer im idealen Drehzahl- und Drehmomentband, was neben dem Verbrauch auch der Beschleunigungskraft zugute kommt. Ein halbautomatischer Modus ist ebenfalls möglich. Nissan will künftig bis zu eine Million CVT-Getriebe jährlich verbauen, um den CO2-Ausstoß zu verringern. (4x4new.de/autoreporter)(ar/os)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.